Teamdynamik 
=  soziale Dynamik in kreativen und produktiven Systemen
  


Teamdynamik ist 

  • eine Wirklichkeit für den, der in einem Team arbeitet oder mit
    anderen kooperiert
     
  • eine Wissenschaft für den, der sich bemüht, die Zusammen­hänge
    zwischen den Teammitgliedern zu erfassen, zu verstehen und
    zu beschreiben
     
  • eine Methodik für den, der ein Team zusammenstellt, leitet, trainiert,
    moderiert oder systemisch aufstellt.

Je nachdem, ob jemand z.B. Teammitglied, Teamforscher, Teamleiter oder
Teamtrainer
ist, handelt es sich um erlebte, erforschte oder angewandte
Teamdynamik. Dabei ist es natürlich nicht ausgeschlossen, dass Sie die
Teamdynamik als Forscher und Anwender erleben und gleichzeitig als Mitglied
eines Teams von ihr betroffen sind.

Die Angewandte Teamdynamik hat ihre Vorläufer im Rollenspiel,
Spontan­theater und Psychodrama, in der Soziometrie, der Körperarbeit und
der Aufstellungsarbeit. Der team-dyna­mische Ansatz nach Armin Poggendorf
(„Training im team-dynamischen Kreis“) geht auf den Bedarf an neuen,
effektvollen Interaktions- und Vermittlungsformen ein und versteht sich als
sozio-kulturelle Innovation. Dieser Ansatz ist ganzheitlich, systemisch,
proxemisch und salutogenetisch ausgerichtet.

In unserem Institut verstehen wir Teamdynamik als Methodenbündel,
mit dem wir moderieren, motivieren, Kommunikation, Kooperation und
Integration unterstützen. Für uns ist Teamdynamik vor allem eine spielerische
Interaktion, die sich spontan im Teilnehmerkreis entwickelt. Beziehungen
werden körperlich und räumlich ins Bild gesetzt. Das fördert den informativen
und emotionalen Austausch, die sozialen und persönlichen Kompetenzen, die
Empathie und das Selbstbewusstsein sowie die wechselseitige Wertschätzung.


Institut für Angewandte Teamdynamik
Prof. Dr. Armin Poggendorf
Albert-Einstein-Straße 5
D - 36093 Künzell bei Fulda

Armin.Poggendorf@ t-online.de